Sectionaltore

Sectionaltore öffnen senkrecht und schaffen damit Platz vor und hinter dem Tor.

Sectionaltore

Sectionaltore öffnen senkrecht und schaffen damit Platz vor und hinter dem Tor. Die Torglieder werden flach unter der Decke, senkrecht über der Öffnung oder dem Dach folgend abgestellt. Sectionaltore der Baureihe 50 aus Stahl, Stahl/Alu-Kombination oder Aluminium überzeugen durch die einzigartige Programmbreite, Top Tor-Design und zertifizierte Sicherheit. Compact-Sectionaltore stapeln die einzelnen Lamellen senkrecht gleich hinter dem Sturz. Die geringe Einschubtiefe ist bei Hallen mit Lichtkuppeln, Glasdächern und -fassaden besonders vorteilhaft.

Weitere Informationen entnehmen Sie bitte den Katalogen sowie den Einbaudaten.

Tore und Verladestellen haben mitunter einen großen Anteil an der Gebäudehülle von Gewerbeimmobilien. Damit bergen sie enormes Energiesparpotenzial, indem man beim Neubau von Logistikimmobilien richtig plant oder alte Verladestellen modernisiert.

Doch welche Möglichkeiten gibt es? Was ist sinnvoll? Und wie viel spart beispielsweise die Nachrüstung eines Schnellauftores? Wann hat es sich amortisiert?

Antworten auf diese und andere Fragen gibt es gerne in einem persönlichen Beratungsgespräch

 

Gute Gründe für Sectionaltore

Dauerhaft klare Durchsicht

Höchste Kratzfestigkeit

Tore mit Kunststoff-Verglasung trotzen starker Beanspruchung in rauer Industrieumgebung und bewahren dauerhaft ihre Transparenz. Eine spezielle Oberflächenbeschichtung in Autoscheinwerfer-Qualität schützt die Scheibe nachhaltig vor Reinigungsspuren und Kratzern.

Effiziente Wärmedämmung - Thermo Frame

Beheizte Hallen benötigen gut gedämmte Industrie-Sectionaltore. Hörmann Industrie-Sectionaltore erhalten Sie optional mit dem Zargen Anschluss Thermo Frame für eine thermische Trennung von Zarge und Mauerwerk. Zusätzlich schützen Dichtungslippen auf beiden Torseiten und eine Doppeldichtung im Sturz vor Wärme- bzw. Kälteverlust. So steigern Sie den Wärmedämmwert bis zu 21 %.

Praxisnahe Lösungen - Schlupftür ohne Stolperschwelle

Für einen erleichterten Personendurchgang sorgt die Schlupftür mit extra-flacher Edelstahl- Schwelle. Bei Toren bis 5510 mm Breite ist die Schwelle in der Mitte nur 10 mm und an den Rändern 5 mm hoch. Das Stolperrisiko vermindert sich dadurch deutlich und das Überfahren mit Rädern wird erleichtert. Unter bestimmten Voraussetzungen können Sie Schlupftüren ohne Stolperschwelle sogar als Fluchttüren und für barrierefreies Bauen einsetzen.

Berührungslose Torwüberwachung - Voreilende Lichtschranke

Alle kraftbetätigten Industrie-Sectionaltore sind serienmäßig mit einer selbstüberwachenden Schließkantensicherung mit Optosensoren ausgestattet. Sie können auch die voreilende Lichtschranke VL 1 zur berührungslosen Überwachung der Torschließkante wählen. Optional erhalten Sie auch das in die Zarge integrierte Lichtgitter HLG. Diese Lösungen bieten Ihnen höhere Sicherheit, schnelleren Torlauf und geringere Prüf- und Wartungskosten.